Beispielbild

Grüner Daumen gefragt: Urban-Gardening-Projekt an der DSSY

18. August 2020

Freitag Nachmittag, Mitte August, die Sonne scheint. Auf 22 Kinder, die an der Ferienbetreuung teilnahmen, wartete ein besonderes Projekt: Blumen einpflanzen. Wie das genau geht, erfuhren die Kinder von Richard Schmude. Er ist bei der Bauberatungsfirma Drees & Sommer tätig und Initiator des Urban-Gardening-Projekts, das am 14. August 2020 zum ersten Mal an der DSSY stattfand.

Farbenfrohe Pflanzen sind schön anzusehen, bunte Blumentöpfe auch. Aber nicht jeder Topf ist umweltfreundlich. Richard Schmude und seine Kollegen brachten verschiedene Pflanztöpfe mit und untersuchten zunächst gemeinsam mit den Kindern, wie nachhaltig sie beschaffen sind. Lackierte Töpfe beispielsweise sind nicht recycelbar und manche Glasuren können Schwermetalle beinhalten. Töpfe aus Edelstahl hingegen sind wiederverwertbar. Nach der kurzen Einführung in das Thema nachhaltige Materialien suchten die Kinder eine für den Topf passende Pflanze aus. Und dann ging’s los: Erst Steine, dann Erde einfüllen, die Pflanze in den Topf setzen, andrücken und wässern. Bei 33 Grad im Schatten. Es dauerte nicht lange, bis die Gießkannen zweckentfremdet wurden. Alle Kinderhände voller Erde, schweißtreibende Temperaturen… da kam der Gießkannenregen gerade recht.

eg/PR

Alle Bilder © Deutsche Schule Shanghai