Beispielbild

Voneinander lernen: Austausch zwischen der DSSY und chinesischen Schulen

25. September 2020

Besuch von den Nachbarn: Am 24. September 2020 kamen rund 20 Schulleiter und Lehrkräfte von sechs chinesischen Schulen aus dem Stadtbezirk Yangpu an die Deutsche Schule. Ihr Ziel war es, die DSSY kennenzulernen und sich über mögliche Kooperationen auszutauschen. Zhu Ling, die stellvertretende Vorsitzende der Abteilung Internationaler Austausch der Erziehungskommission Yangpu, initiierte den Besuch.

Das gesamte Schulleitungsteam, einzelne Lehrkräfte der DSSY und Yan Bi, Chief Marketing and Admissions Officer, nahmen die Besucherinnen und Besucher in Empfang. Schulleiter Sven Heineken führte sie zunächst durch das Schulgebäude, gewährte Einblick in die Bibliothek, in Räume des Kindergartens, der Grundschule und Sekundarstufe. Im anschließenden Meeting präsentierte die Schulleitung das pädagogische Konzept der Deutschen Schule und tauschte sich mit der chinesischen Delegation darüber aus, in welcher Form eine Zusammenarbeit perspektivisch denkbar wäre. Der interkulturelle Austausch zwischen Schülerinnen und Schülern, aber auch zwischen Lehrkräften liegt sowohl der DSSY als auch den Vertreterinnen und Vertretern der chinesischen High und Experimental Schools am Herzen. Kooperationen sind vor allem in den Bereichen Kunst, Sport und Musik möglich und würden die ganzheitliche Bildung, die die DSSY anbietet, im besten Sinne ergänzen.

Der Bezirk Yangpu ist Vorbild für den Bildungssektor in Shanghai. Außergewöhnlich viele und gute Schulen sowie Universitäten haben sich dort angesiedelt. Die DSSY ist stolz darauf, als exzellente Auslandsschule den Bildungsstandort Yangpu mitzuprägen.

eg/PR

Alle Bilder © Deutsche Schule Shanghai