Beispielbild

Xīnnián  kuàilè! Die DSSY begrüßt das neue chinesische Jahr des Ochsen

11. Februar 2021

Als das Nian-Monster auf die Bühne kam, stockte den Kindergartenkindern der Atem. Seine Arme bewegte es gespenstisch langsam, seine Stimme war gruselig tief und die Maske furchteinflößend. Die Dorfbewohner flohen aus Angst vor dem hungrigen Monster, nur eine alte Frau und ihre Enkelin blieben zurück. Sie wären dem Ungeheuer ausgeliefert gewesen, wäre nicht ein alter, weiser Mann gekommen, der wusste, wie man es vertreiben kann: Mit roter Farbe und viel Lärm. Er warf sich einen roten Mantel über, ließ Großmutter und Enkelin laut trommeln und kämpfte gegen das Monster. Erfolgreich. Das Nian-Monster verschwand und die Dorfbewohner konnten zurückkehren. Sie feierten ein großes Fest, aßen Großmutters famose Jiaozi, sangen und tanzten.

Diese Legende, die das Kindergartenteam am 10. Februar 2021 aufführte, liegt dem chinesischen Neujahrsfest zugrunde. Die BaSchuKis hatten zudem einen Tanz einstudiert, den sie nach dem Theaterstück zum Besten gaben und für den sie tosenden Applaus ernteten.

Viel Lärm gab es kurz vor Schulschluss auch noch auf dem Sportplatz. Ein Schüler ließ die große, rot-goldene Trommel ertönen, zu deren Rhythmus seine Mitschülerinnen und Mitschüler aus der Sekundarstufe zwei grüne Drachen über das Fußballfeld tanzen ließen. Die DSSY ist bereit für das neue Jahr des Ochsen!

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft erholsame Ferien und alles Gute im neuen Jahr.

eg/PR

Alle Bilder © Deutsche Schule Shanghai